Frau. Anita M. - Deutschland

  • Gruppe: 4 Personen
  • Name der Reise: Vietnams Panorama
  • Datum: Reisedatum: 12.03.201 - 01.04.2015
 

Liebe Frau Pham!

 

Schade, dass wir kein gemeinsames Foto gemacht haben!!! Ich hab es einfach vergessen :-( Die Vietnam Reise war wirklich sehr interessant, wir haben viel über dieses Land gehört und gelernt! Die Organisation war hervorragend und alles hat wirklich ausgezeichnet funktioniert. Die Fahrer und die Reiseleiter waren sehr pünktlich! ALLE  Hotels hatten einen guten Standard, waren sehr sauber und die Angestellten sehr freundlich und hilfsbereit.

 

Ich bin wirklich froh, dass ich Ihre Firma über das Internet gefunden habe und bei Ihnen diese Reisegebucht habe. Folgende Anmerkungen möchte ich noch anfügen:

 

•    Zu den verschiedenen Reiseleitern möchte ich noch festhalten, dass der Reiseleiter in Hanoi, Herr Cong, für uns leider nur sehr schwer zu verstehen war und auch er unsere Fragen oder Nachfragen nicht verstanden hat und Unverständliches geantwortet hat.

 

•    Bei der Fahrt zur und von der Halong Bucht wurden Zwischenstopps bei zwei Perlenfabrik, einer Keramikfabrik und bei bei einer Steinmetz-Fabrik eingelegt. Wenn dies so geplant ist, so sollten Sie diese Stopps auch im Programm anführen, sodass man die Wahl hat, ob man diese Verkaufs-Fabriken besuchen möchte oder nicht. Der Reiseleiter, der uns zu und von der Halong Bucht begleitet hat, war sehr kommunikativ und hat auch sehr gut verständliches Deutsch gesprochen.

 

•    Das Schiff und die Unterbringung auf dem Schiff war sehr schön, es hat uns sehr gut in der Halong Buch gefallen! Auch das Essen war ausgezeichnet!

 

•    In Hue gibt es wirklich sehr vieles Interessantes zu sehen - leider eigentlich zu viel für einen Tag! Wir sind die Hitze nicht so gewohnt um die Fülle einer so geschichtsträchtigen Stadt aufzunehmen. Ich könnte aber auch nicht sagen, was wir nicht hätten sehen wollen - wir haben die Besichtigungen für uns etwas abgekürzt. Eigentlich müsste man wenigsten zwei Tage in Hue bleiben.

Die Fahrt über den Wolkenpass war schön - atemberaubend ist diese Strecke für uns jedoch nicht, da wir ja weitaus höhere Berge haben und auch unsere Straßen bis über 2.500 m führen. Wir wurden in eine Marmorfabrik gebracht - bitte auch diesen Punkt -wahlweise - im Reiseprogramm anführen.

Hoi An ist wirklich eine sehr schöne und liebenswerte Stadt! Wir waren froh, dass wir dort wenigstens zwei Nächte verbracht haben. Natürlich haben wir uns dort auch Schuhe machen und Kleider schneidern lassen  :-).

Der Reiseleiter war bemüht und wir haben ihn großteils verstanden. Vielleicht liesse es sich einrichten, dass man den Gästen - neben der Geschichte - auch ein wenig von den Feldern mit den verschiedenen Gemüse, Reis und anderen Getreide zeigt - bzw. wie die Bauern arbeiten. Für uns ist das eine ganz andere Welt und interessiert uns sehr.

 

•    Die Besichtigung von Ho Chi Minh und Cu Chi Tunnel war sehr interessant. Krieg ist immer schrecklich - aber zu sehen, was die Einwohner dort mit dieser Tunnelanlage geschaffen haben, ist sehr beeindruckend. Mekong Delta, Ben Tre und Can Tho war super! Es tat uns leid, dass wir nicht eine weitere Nacht im Mekong Delta gebucht haben. Das Leben am Fluss, die vielen Pflanzen und verschiedenen Früchte war sehr beeindruckend und interessant. Hier möchte ich unbedingt anführen, dass unsere Reiseleiterin Ana bestimmt die beste und lustigste Reiseleiterin unserer ganzen Reise war! Sie hat uns sehr viel über das Leben in Vietnam erzählt und wir haben diese Erzählungen genossen. Es war ein wirklicher Genuss mit Ana unterwegs zu sein!!

 

•    Mui Ne - Coco Beach war traumhaft. Die Anlage sehr sauber und nett, es war dort alles super toll und wir haben die Tage dort genossen. Auf eigene Regie haben wir noch mit einem Moped einen Ausflug zum Hafen von Muli Ne, zu den roten und weißen Dünen und dem Lotossee gemacht. Diese sind wirklich sehenswert und man sollte es nicht missen, sich das anzusehen.

 

Pünktlich wurden wir wieder abgeholt und sicher nach Ho Chi Minh gebracht und nach einer weiteren Übernachtung im GK Central Hotel am nächsten Tag auch zum Flughafen gefahren.

 

Es war wirklich eine wunderschöne Reise und wir haben viele positive Eindrücke und noch mehr schöne Fotos mit nach Hause genommen.

 

Ihre Firma ist bei uns in Österreich unbekannt, Sie sollten Werbung machen! Wenn Sie Anfragen aus Österreich bekommen, so können Sie mich gerne als Referenz nennen, bzw. auch mein Schreiben weiterleiten.

 

Liebe Frau Pham ein herzliches Dankeschön für Ihre gute Unterstützung bei der Buchung unserer Reise und vielen Dank auch für die aussergewöhnlich gute Betreuung! Sollten Sie einmal nach Österreich kommen, so würden wir uns freuen, wenn Sie uns einige Tage besuchen kommen.


Alles Liebe und Gute

Anita Mörth

 

Ausführliches Programm

 

Tag 01 Donnerstag, 12. März 2015 : Ankunft in Hanoi (-) |  Reiseführer und Chauffeur  

Nach der Ankunft in Hanoi werden Sie von unserem Reiseführer empfangen und zu Ihrem Hotel chauffiert. Hanoi ist mit ihren romantischen Boulevards und kolonialen Häusern eine der reizvollsten Städte Asiens. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung  (ohne Reiseführer). Übernachtung im Hotel in Hanoi.


Tag 02 Freitag, 13. März 2015 : Hanoi Stadtrundfahrt (B) |  Reiseführer und Chauffeur 

Der ganze Tag ist für die Entdeckung von Hanoi - der tausendjährigen Hauptstadt Vietnams -  für Sie reserviert. Am Morgen besuchen wir das  Ethnologische Museum, das eine wundervolle Sammlung von Kunstwerken aus dem ganzen Land und von 54 Volkstämmen inkl. raffinierten und bunten  traditionellen Trachten der Bergvölker darbietet. Die Ausstellung wird weiter im Außengelände fortgesetzt: mit faszinierenden Nachbauten der typischen Häuser der Kinh Menschen, der größten Volksgruppe, bis zu den Nachbauten der Häuser der ethnischen Bevölkerung des zentralen Hochlandes Vietnams. Die alte Pagode Tran Quoc am Westsee steht ebenfalls auf dem Programm. Am Nachmittag entdecken Sie den konfuzianischen  Literaturtempel, erbaut im Jahr 1070  -  die erste königliche Universität Vietnams in 1076. Inmitten der quirligen Stadt Hanoi ist der Tempel mit seiner antiken Atmosphäre eine Oase der Ruhe. Hier erhalten Sie auch einen Überblick auf die 1000 jährige Geschichte des vietnamesischen Bildungswesens. Danach unternehmen wir einen kleinen Spaziergang in die berühmte  Altstadt Hanois  und besuchen den  Hoan Kiem See, auch als Herz Hanois bekannt, und den Ngoc Son Tempel (Jadeberg-Tempel). Schließlich können Sie sich mit einer Aufführung im Wasserpuppentheater entzücken. Übernachtung im Hotel in Hanoi.

 

Tag 03 Samstag, 14. März 2015 : Hanoi (B) |  

Der ganze Tag steht  Ihnen zur freien Verfügung und Selbstentdeckung der Hauptstadt Hanoi. Übernachtung im Hotel in Hanoi. Anmerkung: Ohne Reiseführer und Fahrer


Tag 04 Sonntag, 15. März 2015 : Hanoi (B) |  

Der ganze Tag steht  Ihnen zur freien Verfügung und Selbstentdeckung der Hauptstadt Hanoi. Übernachtung im Hotel in Hanoi.

Anmerkung: Ohne Reiseführer und Fahrer

 

Tag 05 Montag, 16. März 2015 : Hanoi - Halong Bucht (B, L, D) |  Reiseführer und Chauffeur 

Abfahrt nach dem Frühstück zur Halong Bucht. Unterwegs erfreuen Sie sich an der vielfältigen Landschaft, welches von Reisplantagen zu den verschlungenen Flüssen reichen und sehr typisch für das Delta des Roten Flusses ist. Ankunft an der Anlegestelle für Touristenboote in Halong gegen Mittagszeit. Wir gehen an Bord unserer traditionellen hölzernen Dschunke, um diesen spektakulären Ort zu entdecken. Das Mittagessen wird an Bord serviert, während die Dschunke durch zahlreiche aus dem smaragdgrünen Wasser ragende Inseln und Kalksteinen gleitet. Es bietet sich eine ideale Gelegenheit, sich im Meer zu entspannen und in die Schönheit der Natur einzutauchen. Das Abendessen mit frischen Meeresfrüchten wird von unserem erfahrenen Küchenchef zubereitet und an Bord serviert. Eine süße Nacht auf der Dschunke in Ihrer privaten Kabine.

Anmerkung: Unser Reiseführer wird Sie nicht in die Dschunke begleiten. Ein gemeisamer Englisch sprechender Reiseführer an Bord steht Ihnen zur Verfügung. 

 

Tag 06 Dienstag, 17. März 2015 : Halong Bucht - Hanoi - Flug nach Hue (B) |  Reiseführer und Chauffeur  

Genießen Sie das Frühstück und den herrlichen Sonnenaufgang inmitten der traumhaften Inselwelt auf dem Sonnendeck am Morgen. Heute entdecken wir die Bucht weiter mit zahlreichen mystisch geformten Inseln. Gegen Mittagszeit kehren wir zurück zum Hafen, wo wir ausschiffen und nach Hanoi abfahren. Unterwegs machen wir einen kurzen Abstecher zur alten Pagode But Thap  in der Bac Ninh Provinz. Transfer direkt zum Flughafen für den Flug nach Hue, der einzigen Kaiserstadt in Vietnam mit hundertjährigen Geschichte, die bis heute noch besteht(Abflug: 19:15 Uhr; Ankunft: 20:25 Uhr). Übernachtung im Hotel in Hue.

 

Tag 07 Mittwoch, 18. März 2015 : Hue (B) |  Reiseführer und Chauffeur 

Die heutige Besichtigung startet mit dem Kaisergrab des Kaisers Minh Mang, einem architektonischen Komplex, der aus 40 Konstruktionen (Palaste, Tempels, Pavillons, usw.) besteht. Der Ausflug geht weiter mit einer  Bootsfahrt auf dem romantischen Parfümfluss. Am Ende der Fahrt besuchen wir die berühmte Thien Mu Pagode (Pagode der himmlischen Frau). Den Nachmittag widmen wir der kaiserlichen Zitadelle - Erbe der letzten Kaiserdynastie Vietnams, einer von Gräben ummauerten Festung, die im frühen 19. Jahrhundert  errichtet wurde. Innerhalb dieser Mauern befindet sich die Verbotene Purpurstadt und die ehemalige Residenz der königlichen Familie. Schießlich bummeln wir durch den Dong Ba Markt. Übernachtung im Hotel in Hue.

 

Tag 08 Donnerstag, 19. März 2015 : Hue - Da Nang - Hoi An (B) |  Reiseführer und Chauffeur 

Den Morgen beginnen wir mit einer der atemberaubendsten Route Vietnams  –  mit der Mandarin-Straße  Richtung Hoi An. Wir fahren über den  Hai Van Pass  (Pass der Meereswolken), eine bergige Autobahn, die einen herrlichen Blick über weiße Sandstrände und üppige Wälder eröffnet. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, eindrucksvolle Naturbilder mit Ihrer Kamera einzufangen!. Unterwegs sehen wir uns in Da Nang das Museum der Cham Skulptur  an, welche Kunstwerke aus dem einst vergangenen Cham Königreich ausstellt. Ankunft gegen Mittag in Hoi An, einer der größten Handelshäfen Südostasiens, der zwischen dem 15. Und  19. Jahrhundert gegründet wurde. In diesem charmanten Städtchen bewahren sich die Einflüsse von verschiedenen Kulturen aus der Vergangenheit noch bis heute. Dies spüren Sie selbst beim Besuch der  Altstadt Hoi Ans. Einer der spektakulären Ereignisse in dieser Stadt findet an jedem 15. Des Mondkalender statt: Das Vollmondfest  –  nach dem Sonnenkalender zwischen den 20. und 27. jedes Monats, zum Vollmond  –  hier werden alles elektrische Lichter ausgeschaltet und die ganze Altstadt versinkt im bunten Schein von Laternen. Übernachtung im Hotel in Hoi An.

 

Tag 09 Freitag, 20. März 2015 : Hoi An (B) |  

Ganzer Tag zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel in Hoi An.

Anmerkung: Ohne Reiseführer und Fahrer


Tag 10 Samstag, 21. März 2015 : Hoi An - Da Nang - Flug nach Ho Chi Minh (B) |  Reiseführer und Chauffeur    

Vormittag für individuelle Entdeckungen auf eigene Faust zur Verfügung. Transfer am Nachmittag zum Flughafen für den Flug nach Ho Chi Minh (ehemals Saigon), die sich am Saigon Fluss befindet und bekannt ist für ihre eleganten Alleen und französische Kolonialbauten (Abflug: 12:30 Uhr; Ankunft: 13:50 Uhr). Übernachtung in Ho Chi Minh.

Anmerkung: Ohne Reiseführer in Hoi An und Da Nang

 

Tag 11 Sonntag, 22. März 2015 : Ho Chi Minh Stadtrundfahrt (B) |  Reiseführer und Chauffeur 

Heute erleben wir das geschäftige Treiben dieser Großstadt mit einer kleinen Rundfahrt. Dabei gelangen Sie in die Notre Dame Kathedrale, das  Zentrale Postamt, zu dem Kriegsmuseum und dem lebendigen Ben Thanh Markt. Abfahrt am Nachmittag nach Cu Chi, 60 km nordwestlich von Saigon entfernt. Das Cu Chi Tunnelsystem wurde etwa im Jahr 1948 ausgebaut und diente als Versteck für die Vietcong-Kämpfer während des Vietnamkrieges. Der Aufbau der Tunnel dauerte 25 Jahre, bis eine kleine unterirdische Stadt mit Wohnbereichen, Küchen, Feldkrankenhäuser, Waffenfabriken und Kommandozentralen geschaffen wurde. Die Tunnel von Cu Chi beherbergten bis zu 10.000 Menschen, die jahrelang unter der Erde lebten, heirateten, und Kinder erzogen. Während des Krieges wurde das Gebiet schwer bombardiert. Ab 1988 sind zwei Abschnitte der Tunnel für Besucher geöffnet worden. Zurück in die Stadt am Spätnachmittag. Übernachtung im Hotel in Saigon.

 

Tag 12 Montag, 23. März 2015 : Ho Chi Minh - Ben Tre - Can Tho (B) |  Reiseführer und Chauffeur 

Am Morgen verlassen wir die quirlige Stadt und fahren zum Mekong Delta. Diese Region ist auch mit ihren fruchtbaren Böden und scheinbar endlosen Reisfelder als „Reisschüssel“ Vietnams bekannt. In Ben Tre angekommen werden Sie sich auf ein kleines Boot begeben, um interessante Einblicke in den Alltag der Einheimischen entlang der Kanäle zu bekommen. Die Provinz ist vor allem für ihre grünen üppigen Kokosgärten und die lokale Spezialität Kokos-Bonbons bekannt. Während der Bootsfahrt halten wir bei einer kleinen Ziegelei und einem Kokos verarbeitenden Betrieb an, wo Sie die traditionelle und handwerkliche Arbeit bestaunen können. Genießen Sie einen Spaziergang auf dem friedlichen Dorfweg und kosten dabei Honigtee und frisches Obst. Mit dem  Fahrrad bummeln wir weiter durch Kokosgärten, Reisfelder und Obstplantagen. Eine Bootsfahrt im Labyrinth aus Wasserstraßen, die von Palmen gesäumten sind, bringt uns zurück zum Pier. Transfer nach Can Tho. Übernachtung im Hotel in Can Tho.


Tag 13 Dienstag, 24. März 2015 : Can Tho - Ho Chi Minh (B) |  Reiseführer und Chauffeur 

Im frühen Morgengrauen rudern wir durch die verschlungenen Kanäle zum größten schwimmenden Marktes im Mekong Delta – der Cai Rang Markt, auf dem sich sehr viele Bauern und Händler in der Umgebung versammeln, um ihre Waren anzubieten. Hunderte motorisierte Sampans, die mit Reis, verschiedenen Früchten und Kunsthandwerken vollgeladen sind, bilden eine faszinierende und lebhafte Sequenz. Tauchen Sie in das geschäftige Markgeschehen ein und lassen Sie sich von seinem bunten Treiben verzaubern. Wir verlassen den Markt und besichtigen einen großen tropischen  Obstgarten. Auf der Rückfahrt stoppen wir an dem  antiken Haus von Binh Thuy  (5 km von Can Tho entfernt) und am  Long Dinh Dorf, wo wir die Mattenflechtkunst der Einheimischen bewundern können. Übernachtung im Hotel in Ho Chi Minh.

 

Tag 14 Mittwoch, 25. März 2015 : Ho Chi Minh (B) |  

Der ganze Tag steht Ihnen zur freien Verfügung und Selbstentdeckung der Hauptstadt Hanoi. Übernachtung im Hotel in Hanoi.

Anmerkung: Ohne Reiseführer und Fahrer


Tag 15 Donnerstag, 26. März 2015 : Ho Chi Minh - Mui Ne (B) |  Chauffeur 

08:00 Uhr,  Transfer  nach  Mui Ne, wo endlose weiße Sandstrände, charmante Fischerdörfer und beeindruckende Dünen Sie erwarten. Badeaufenthalt und Übernachtung
in Mui Ne.  

Anmerkung: Ohne Reiseführer

 

Tag 16 Freitag, 27. März 2015 : Mui Ne (B) |  

Badeaufenthalt und Übernachtung in Mui Ne.

Anmerkung: Ohne Reiseführer und Fahrer.

 

Tag 17 Samstag, 28. März 2015 : Mui Ne (B) |  

Badeaufenthalt und Übernachtung in Mui Ne.

Anmerkung: Ohne Reiseführer und Fahrer.

 

Tag 18 Sonntag, 29. März 2015 : Mui Ne (B) |  

Badeaufenthalt und Übernachtung in Mui Ne.

Anmerkung: Ohne Reiseführer und Fahrer.

 

Tag 19 Montag, 30. März 2015 : Mui Ne (B) |  

Badeaufenthalt und Übernachtung in Mui Ne.

Anmerkung: Ohne Reiseführer und Fahrer.

 

Tag 20 Dienstag, 31. März 2015 : Mui Ne (B) |  

Badeaufenthalt und Übernachtung in Mui Ne.

Anmerkung: Ohne Reiseführer und Fahrer.

 

Tag 21 Mittwoch, 1. April 2015 : Mui Ne - Ho Chi Minh (B) |  Chauffeur 

12:00 Uhr: Rückfahrt nach Ho Chi Minh. Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung  in Ho Chi Minh.

Anmerkung: Ohne Reiseführer.

 

Tag 22 Donnerstag, 2. April 2015 : Ho Chi Minh Abreise (B) |  Chauffeur 

Freie Zeit zum Einkaufen  bzw. zur Selbstentdeckung der Stadt bis zum Transfer zum Flughafen für den Heimflug (15:00 Uhr). Das Hotelzimmer ist bis 12 Uhr verfügbar.

Anmerkung: Ohne Reiseführer