Herr. D. Seifert - Deutschland

  • Gruppe: 4 Personen
  • Name der Reise: Unvergessliche Erfahrungen beim Indochina Reisen
  • Datum: Reisedatum: 17.06 - 02.07.2014
 

Liebe Frau Le Thanh Tu,

unser Rückflug am 03.07.2014 nach Frankfurt mit einer Dauer von 12 h war gut  und anstrengend zu gleich. Schade, dass der Urlaub schon vorbei.

Wir konnten auf der Rundreise durch die drei Länder Vietnam, Lhaos und Kambodscha viel Interessantes sehen und hautnah erleben. Für die hervorragende Organisation möchten wir uns bei ihnen persönlich herzlich bedanken. Die Abfolge der Reise, die Höhepunkte, die Unterkünfte und die Reiseleiter entsprachen voll unseren Erwartungen. Gerne erinnern wir uns an die Gastfamilie in Mai Chau, die Fahrradtour durch die Reisfelder und natürlich an die Übernachtung auf der Dschunke "Margarita Garden". Das Ambiente auf dem Schiff und nicht zuletzt das Team auf dem Schiff haben ein unvergessliches Erlebnis hinterlassen.
Luang Prabang mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten war ein Highlight der besonderen Art. Der Ausflug auf dem Rücken eines Elefanten hat dieses noch perfektioniert.

Höhepunkt der Reise war natürlich Siem Reap - einfach unbeschreiblich schön. Man fühlt sich wie in einer anderen Welt. Beeindruckend sind auch die Lebensverhältnisse in Kambodscha und im Mekong Delta, welche wir auf der Rückfahrt nach Ho Chi Minh - Stadt kennenlernten.

Einen großen Anteil an dem sehr schönen Urlaub hatten auch die örtlichen Reiseleiter. Mit einer reibungslose Organisation, einem guten Deutsch und mit Ihrer Freundlichkeit bleiben sie in guter Erinnerung.

Vielleicht noch ein Hinweis. Wenn man Ho Chi Minh Stadt schon kennt, wäre ein guter Abschluss für die Rundreise ein Badeaufenthalt an der Küste Kambodschas für 3 bis 5 Tage. Die Rückreise könnte dann zum Beispiel von Pnom Penh über Bangkok nach Deutschland erfolgen.

Natürlich haben wir auch den World Cup gesehen. Das Spiel gegen Brasilien war gigantisch und nun sind wir Weltmeister - einfach super.

Mit freundlichen Grüßen
D. Seifert

 

 

Ausführliches Programm

 

Tag 01: 17 Juni 2014: Ankunft in Hanoi VN36 05:40 

Nach der Ankunft in Hanoi werden Sie von unserem Reiseführer empfangen und zu Ihrem Hotel chauffiert. Hanoi ist mit ihren romantischen Boulevards und kolonialen Häusern eine der reizvollsten Städte Asiens. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Das Hotelzimmer ist ab 14 Uhr verfügbar. Übernachtung im Hotel in Hanoi.

Tag 02: 18 Juni 2014: Hanoi – Mai Chau (F,M,A)                                                           4 Fahrstunden
Abfahrt am Morgen nach Mai Chau. Es ist Heimat einer Vielzahl ethnischer Minderheiten und Bergstämmen, wie die Dzao, Muong und Thai. Ankunft in Mai Chau gegen Mittag, Check-in im Stelzenhaus von Ban Van, einem Dorf der Weißen Thai, die diese Gegend überwiegend bewohnen. Mittagessen im lokalen Haus. Am Nachmittag wandern wir durch das Dorf, dabei lernen Sie die freundlichen Einheimischen und ihren Lebensstil kennen. Am Abend genießen Sie eine kleine traditionelle Tanzaufführung der Dorfbewohner und erfreuen sich an den örtlichen Reiswein Ruou Can. Übernachtung bei Einheimischen im Stelzenhaus.
Anmerkung: einfache Unterkunft (Gemeinschaftsraum)

Tag 03: 19 Juni 2014: Mai Chau – Ninh Binh (F)                                                        4 Fahrstunden
Am Morgen fahren wir nach Ninh Binh. Nach der Ankunft in Van Long begeben wir uns dann auf ein Ruderboot, um das Naturreservat Van Long zu besuchen, das sich über 3000ha erstreckt und Heimat einer reichen biologischen Vielfalt ist. Die einstündige Bootsfahrt ermöglichen uns, die phantastischen Kalksteinfelsen entlang des Flusses zu bewundern. Von Bord gegangen werfen wir einen kurzen Blick auf Hoa Lu. Die antike Stadt war im 10. Jahrhundert Vietnams Hauptstadt. Wir halten an zwei alte Tempel an, der den Königen der Dinh- und Le Dynastie geweiht sind. Weiter fahren wir nach Tam Coc. Von Tam Coc aus fahren wir mit dem Fahrrad nach Thung Chim, wo Sie ein kleines Boot nehmen, um verschiedene Vogelarten zu beobachten. Unterwegs machen wir einen Abstecher an der Bich Dong Pagode, die auf einem Hügel gelegen ist. Übernachtung im Hotel in Ninh Binh.

Tag 04: 20 Juni 2014: Ninh Binh – Halong (F,M,A)
Abfahrt nach dem Frühstück zur Halong Bucht. Unterwegs erfreuen Sie sich an der vielfältigen Landschaft, welches von Reisplantagen zu den verschlungenen Flüssen reichen und sehr typisch für das Delta des Roten Flusses ist. Ankunft an der Anlegestelle für Touristenboote in Halong gegen Mittagszeit. Wir gehen an Bord unserer traditionellen hölzernen Dschunke, um diesen spektakulären Ort zu entdecken. Das Mittagessen wird an Bord serviert, während die Dschunke durch zahlreiche aus dem smaragdgrünen Wasser ragende Inseln und Kalksteinen gleitet. Es bietet sich eine ideale Gelegenheit, sich im Meer zu entspannen und in die Schönheit der Natur einzutauchen. Das Abendessen mit frischen Meeresfrüchten wird von unserem erfahrenen Küchenchef zubereitet und an Bord serviert. Eine süße Nacht auf der Dschunke in Ihrer privaten Kabine.
Anmerkung: Der Reiseführer von Asiatica Travel wird Sie nicht in die Dschunke begleiten, trotzdem steht ein gemeinsamer Englisch sprechender Reiseführer an Bord Ihnen zur Verfügung. 

Tag 05: 21 Juni 2014: Halong – Hanoi (F)                     
Genießen Sie das Frühstück und den herrlichen Sonnenaufgang inmitten der traumhaften Inselwelt auf dem Sonnendeck am Morgen. Heute entdecken wir die Bucht weiter mit zahlreichen mystisch geformten Inseln. Ausschiffen und Abfahrt nach Hanoi. Übernachtung im Hotel in Hanoi.

Tag 06: 22 Juni 2014: Hanoi – Luang Prabang (F) VN931 12:10 13:30
OHNE REISEFÜHRER IN HANOI                                              
Transfer am Morgen zum Flughafen für den Flug nach Luang Prabang (Abflug: 12:10 Uhr; Ankunft: 13:30 Uhr). Am Nachmittag starten Sie die Entdeckung dieses charmanten Städtchens, das idyllisch am Treffpunkt des Mekong und dem Nam Khan Fluss liegt, mit dem beeindruckenden Stupa Wat Visoun und den Schreinen Wat Aham, Wat Mai und Wat Xiengthong. Danach besteigen Sie den Phousi Hügel um einen Panoramablick über die Stadt bei Sonnenuntergang zu genießen. Zurück nach Luang Prabang für einen Besuch des ethnischen Abendmarktes. Übernachtung im Hotel in Luang Prabang. 

Tag 07: 23 Juni 2014: Luang Prabang – Pak Ou Höhle – Kuangsi Wasserfall (F)  
                                              
Am Morgen unternehmen Sie eine Bootfahrt auf dem Mekong Fluss, auf der Sie eine atemberaubende Aussicht auf die friedliche Landschaft und eine Erkundung der Pak Ou Höhlen erwartet. Die Pak Ou sind zwei Höhlen gefüllt mit tausenden goldlackierten  Buddhastatuen in verschiedenen Formen und Größen.  Weiterfahrt zum Kuangsi Wasserfall. Am Kuangsi Wasserfall angekommen können Sie im türkisfarbenen Wasser des Naturbeckens herum plantschen oder einen Spaziergang entlang der Waldwege genießen. Zurück in die Stadt am Spätnachmittag. Übernachtung im Hotel in Luang Prabang.

Tag 08: 24 Juni 2014: Luang Prabang – Elefantendorf (F)                                          
Zusammen mit Ihrem Reiseleiter vor Ort, machen Sie einen Ausflug zum Elefantendorf, das etwa 15km von Luang Prabang entfernt, im grünen Dschungel und der wünderschönen Landschaftskulisse am Ufer des Nam Khan Flusses, verborgen ist. Nach einer schmalen Flussüberquerung kommen Sie im Dorf an, wo Sie geschützte, asiatische Elefanten kennen lernen und auf ihnen einen einstündigen Ritt durch die erstauliche Landschaft machen.  Auf dem Rücken eines Elefanten lässt es sich entspannt in die unberühte und üppige Natur von Laos eintauchen. Zurück in die Stadt steht Ihnen die Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel in Luang Prabang.

Tag 09: 25 Juni 2014: Luang Prabang – Siem Reap (F) QV513 10:30 14:10                                         
Transfer am Vormittag zum Flughafen für den Flug nach Siem Reap (Abflug: 10:30 Uhr; Ankunft: 14:10 Uhr). Am Nachmittag unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Tonle Sap See, der See ist 100km lang und somit der größte See in Kambodscha. Die einstündige Fahrt bringt Sie zu einem schwimmenden Fischerdorf, deren Bewohner in Hausbooten leben. Zurück an Land, steht die Rückfahrt nach Siem Reap an, vorbei an idyllischen Landschaften und Dörfern. Übernachtung im Hotel in Siem Reap.

Tag 10: 26 Juni 2014: Siem Reap – Angkor Thom – Angkor Wat (F)                      
                    
Nach dem Frühstück geht es zum Südtor von Angkor Thom, die “Großstadt“, zur Besichtigung des berühmten Bayon Tempels gebaut im 12. Jahrhundert und dem Shiva Gott gewidmeten Baphoun Tempels mit seinen etlichen Türmen, die mit meterhohen lächelnden Steingesichtern des einfühlsamen Gottes Lokeshvara verziert sind. Im weiteren Verlauf der Entdeckungstour führen wir Sie zu der Terrasse der Elefanten, die einst als königlicher Zeremonienhof diente, der Terrasse des Leprakönigs verziert mit gut erhaltenen Basreliefs und der Terrasse des Phimean Akas auch bekannt als Himmlischer Palast”. Am Nachmittag steht die Angkor Wat Tempelanlage auf dem Plan, die zu den größten religiösen Bauwerken der Welt gehört und von UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt ist. Der Tempelkomplex, der sowohl das nationale Wahrzeichen als auch Herz und Seele Kambodschas ist, bietet auf kulturelle Ebene alles, was das Entdeckerherz begehrt. Die Tagestour endet mit dem Erklimmen des Bakheng Hügels, von dem aus ein herrlicher Sonnenuntergang bewundert werden kann. Übernachtung im Hotel in Siem Reap.

Tag 11: 27 Juni 2014: Siem Reap – Banteay Srei – Small Circuit (F)                  
Nach dem Frühstück geht es zu Banteay Srei, der Zitadelle der Frauen, einem wahren Meisterwerk der Khmerkunst. Aus rosafarbenen Sandstein erbaut und mit kunstvollen Ornamenten versehen, wird der Tempel Sie garantiert bezaubern. Auf dem Rückweg nach Siem Reap halten Sie am Banteay Samre Tempel, zur selben Zeit wie Angkor Wat errichtet wurde. Den Nachmittag verbringen Sie am Small Circuit (kleiner Rundweg), mit folgenden Tempeln: Ta Prohm, überwuchert von imposanten Feigenbaumwurzeln und riesigen Kletterpflanzen; den Zwillingstempeln Thommanon und Chau Say Tevoda mit ihrem harmonischen und kompakten Architektur; Banteay Kdei, umrundet von vier reliefgeschmückten Toren; Srah Srang, “das königliche Bad”, das einst für rituelle Badezeremonien benutzt wurde; Ta Keo, bekannt unter dem Name “Berg mit goldener Spitze”. Übernachtung im Hotel in Siem Reap.

Tag 12: 28 Juni 2014: Siem Reap – Phnom Penh (F)                                         5 Fahrstunden
Am Morgen fahren Sie nach Kampong Thom, einem malerischen Städtchen östlich des Tonle Sap See. Vorbei an schönen idyllischen Landschaften erreichen Sie Sambor Prei Kuk, die einstige Hauptstadt des Chenla Königreiches, die im frühen 7. Jahrhundert erbaut wurde. Durch Dörfer und Reisfelder geht die Fahrt weiter nach Phnom Penh mit einem Zwischenstopp am Prasat Kuhak Nokor Tempel aus dem 11. Jahrhundert. Übernachtung im Hotel in Phnom Penh.

Tag 13: 29 Juni 2014: Phnom Penh – Chau Doc (F)                  
Am Morgen besuchen Sie den Königlichen Palast, den König Norodom im Jahre 1866 auf dem Gelände der alten Stadt errichten ließ, und die Silberne Pagode. Im Inneren des Königpalasts gelegen verdankt die Silberne Pagode ihren Namen ihrem Boden der mit 5000 Silberfließen ausgelegt ist. Die Schätze hier aufbewahrt werden, sind reich verzierte Buddhas aus 90 Kilogramm Gold, und ein kleiner Smaragdbuddha aus dem 17. Jahrhundert, der allerdings nicht aus Smaragd sondern aus Bakkaratkristall hergestellt wurde. Dann geht es weiter zur Wat Phnom Pagode, das Herz von Phnom Penh. Dann nehmen Sie ein Schnellboot nach Chau Doc, wo Sie am späten Nachmittag ankommen. Einchecken im Hotel. Übernachtung im Hotel in Chau Doc.

Tag 14: 30 Juni 2014: Chau Doc – Can Tho (F)                                                     3 Fahrstunden

Nach dem Frühstück steigen wir auf den Sam Berg, von dem aus wir einen Panoramablick über die Grenze zu Kambodscha genießen. Transfer nach Can Tho. Unterwegs machen wir einen Abstecher im Storchenschutzgebiet von Bang Lang.  In Can Tho besichtigen wir das antike Haus von Binh Thuy (5 km von Can Tho entfernt). Übernachtung im Hotel in Can Tho.

 

Tag 15: 01 July 2014: Can Tho – Ho Chi Minh (F,A)                                                      4 Fahrstunden
Im frühen Morgengrauen rudern wir durch die verschlungenen Kanäle zum größten schwimmenden Marktes im Mekong Delta – der Cai Rang Markt, auf dem sich sehr viele Bauern und Händler in der Umgebung versammeln, um ihre Waren anzubieten. Hunderte motorisierte Sampans, die mit Reis, verschiedenen Früchten und Kunsthandwerken vollgeladen sind, bilden eine faszinierende und lebhafte Sequenz. Tauchen Sie in das geschäftige Markgeschehen ein und lassen Sie sich von seinem bunten Treiben verzaubern. Wir verlassen den Markt und besichtigen einen großen tropischen Obstgarten. Rückfahrt nach Ho Chi Minh. Zeit zur freien Verfügung. Am Abend genießen Sie eine Bootsfahrt mit Abendessen auf dem Saigon Fluss. Übernachtung im Hotel in Ho Chi Minh.

Tag 16: 02 July 2014: Ho Chi Minh Abreise (F) VN31 22:40                        OHNE REISEFÜHRER
Zeit zur freien Verfügung bis zum Transfer zum Flughafen für die Heimreise. Das Hotelzimmer ist bis 12 Uhr verfügbar.

 

*** Ende unserer Services ***