Herr. Jörg und Tobias V. - Deutschland

  • Gruppe: 2 Personen
  • Name der Reise: Guten Tag Vietnam!
  • Datum: Reisedatum: 05.01.2015 - 27.01.2015
 

Sehr geehrte Frau Minh,

 

wir möchten uns über die perfekte Reiseorganisation bedanken. Sie haben alles ohne irgendeinen Kritikpunkt bestens organisiert und unseren Geschmack getroffen. Es waren beeindruckende Erlebnisse, die wir hatten und die uns noch lange in Erinnerung bleiben.

 

Ich speziell möchte gerne noch ausführlicher einmal für 2-3 Wochen den Norden von Vietnam erkunden, da mir speziell dort Land und Leute so gut gefallen haben. Ich habe in meinem Leben noch nie so viele nette und auch glückliche Menschen gesehen wie in Vietnam - das gibt mir persönlich für mein Leben zu denken. Ich persönlich werde hieraus für mein weiteres Leben Konsequenzen ziehen und das vietnamesische Volk als Vorbild sehen.

 

Beste Grüße

Jörg V. und Tobias V.

 

 

Ausführliches Programm

 

Tag 01 Montag, 5. Januar 2015 : Ankunft in Hanoi (-)

Nach der Ankunft in Hanoi werden Sie von unserem Reiseführer empfangen und zu Ihrem Hotel chauffiert. Hanoi ist mit ihren romantischen Boulevards und kolonialen Häusern eine der reizvollsten Städte Asiens. Der Rest des Tages  steht Ihnen zur freien Verfügung. Das Hotelzimmer ist ab 08 Uhr verfügbar. Übernachtung im Hotel in Hanoi.

 

Tag 02 Dienstag, 6. Januar 2015 : Hanoi Stadtrundfahrt (B)

Der ganze Tag ist für die Entdeckung von Hanoi - der tausendjährigen Hauptstadt Vietnams - für Sie reserviert. Am Morgen besuchen wir das  Ethnologische Museum, das eine wundervolle Sammlung von Kunstwerken aus dem ganzen Land und von 54 Volkstämmen inkl. raffinierten und bunten traditionellen Trachten der Bergvölker darbietet. Die Ausstellung wird weiter im Außengelände fortgesetzt: mit faszinierenden Nachbauten der typischen Häuser der Kinh Menschen, der größten Volksgruppe, bis zu den Nachbauten der Häuser der ethnischen Bevölkerung des zentralen Hochlandes Vietnams. Die alte Pagode Tran Quoc am Westsee steht ebenfalls auf dem Programm. Am Nachmittag entdecken Sie den konfuzianischen  Literaturtempel, erbaut im Jahr 1070  -  die erste königliche Universität Vietnams in 1076. Inmitten der quirligen Stadt Hanoi ist der Tempel mit seiner antiken Atmosphäre eine Oase der Ruhe. Hier erhalten Sie auch einen Überblick auf die 1000 jährige Geschichte des vietnamesischen Bildungswesens. Danach unternehmen wir einen kleinen Spaziergang in die berühmte  Altstadt Hanois  und besuchen den  Hoan Kiem See, auch als Herz Hanois bekannt, und den Ngoc Son Tempel (Jadeberg-Tempel). Schließlich können Sie sich mit einer Aufführung im Wasserpuppentheater entzücken. Übernachtung im Hotel in Hanoi.

 

Tag 03 Mittwoch, 7. Januar 2015 : Hanoi - Duong Lam - Chua Thay (B, L)

Nach dem Frühstück wir machen einen Ausflug in die Umgebung von Hanoi mit dem alten Dorf Duong Lam und der wunderschönen Thay Pagode. Circa 60 km von Hanoi entfernt (2 Stunden), zählt  Duong Lam  zu den ältestenen Dörfer Vietnams mit einer über 500-jährigen Geschichte. Ins Dorf angekommen genießen Sie ein Radtour zur Besichtigung von Mia Pagode  und Tempels der Königen Phung Hung und Ngo Quyen. Nach dem Mittagessen lassen wir das Dorf hinter uns und fahren nach Hanoi zurück. Auf dem Rückweg wird ein Zwischenstopp an der alten Thay Pagode aus dem 11. Jahrhundert am Fuß des Sai Son Berges eingelegt. Übernachtung im Hotel in Hanoi.

 

Tag 04 Donnerstag, 8. Januar 2015 : Hanoi - Mai Chau (B, D)

Abfahrt am Morgen nach Mai Chau. Es ist Heimat einer Vielzahl ethnischer Minderheiten und Bergstämmen, wie die Dzao, Muong und Thai. Ankunft in Mai Chau gegen Mittag. Am Nachmittag fahren wir mit dem Fahrrad vom Ban Van Dorf zum  Na Tang Dorf  durch schlängelnde Pfaden, vorbei an Reis- und Maisfeldern, Bergen und traditionellen Häusern. Fahren Sie weiter zum Cha Long Dorf und lernen Sie die freundlichen Einheimischen und ihren Lebensstil kennen. Am Abend genießen Sie eine kleine traditionelle Tanzaufführung der Dorfbewohner und erfreuen sich an den örtlichen Reiswein Ruou Can. Übernachtung im Hotel in Mai Chau.

 

Tag 05 Freitag, 9. Januar 2015 : Mai Chau - Wanderung (B, D)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Mai Ha, wo wir unsere Wanderung starten. Nach ca. 30 Minuten erreichen wir das Kha Dorf, von hier aus wandern wir durch eine tropischen Urwald auf dem Pu Poc Berg – der heilligen Berg von Thai Menschen. Unterwegs passieren wir eine Bambuswald, Maisfelder, Reisterrassen...Es bietet die Gelegenheit, tief in die ruhige unberührte Natur einzutauchen. Gegen Mittagszeit kommen wir im Te Dorf an, ein kleines schönes Dorf eingebettet in den grünen Urwald. Hier machen wir eine Pause fürs Mittagessen. Am Nachmittag gehen wir fort entlang   schmale kurvige Pfaden, vorbei an weiteren Dörfer der Thai Menschen zurück nach Mai Chau. Übernachtung im Hotel in Mai Chau.

Anmerkung: 

-  3 bis 3.5-Stunden-Wanderung

-  Abend: Fußmassage in Mai Chau Ecolodge

 

Tag 06 Samstag, 10. Januar 2015 : Mai Chau - Ninh Binh (B)

ach der Ankunft begeben wir uns dann auf ein Ruderboot, um das Naturreservat Van Long zu besuchen, das sich über 3000ha erstrecktund Heimat einer reichen biologischen Vielfalt ist. Die Bootsfahrt ermöglichen uns, die phantastischen Kalksteinfelsen entlang des Flusses zu bewundern. Von Bord gegangen werfen wir einen kurzen Blick auf  Hoa Lu. Die antike Stadt war im 10. Jahrhundert Vietnams Hauptstadt. Wir halten an zwei alte Tempel an, der den Königen der Dinh- und Le Dynastie geweiht sind. Wenn es unsere Zeit erlaubt, fahren wir von Tam Coc aus mit dem Fahrrad zur Bich Dong Pagode, die sich auf einem Hügel befindet. Übernachtung im Hotel in Ninh Binh.

 

Tag 07 Sonntag, 11. Januar 2015 : Ninh Binh - Halong Bucht (B, L, D)

Abfahrt nach dem Frühstück zur  Halong Bucht. Unterwegs erfreuen Sie sich an der vielfältigen Landschaft, welches von Reisplantagen zu den verschlungenen Flüssen reichen und sehr typisch für das Delta des Roten Flusses ist. Ankunft an der Anlegestelle für Touristenboote in Halong gegen Mittagszeit. Wir gehen an Bord unserer traditionellen hölzernen Dschunke, um diesen spektakulären Ort zu entdecken. Das Mittagessen wird an Bord serviert, während die Dschunke durch zahlreiche aus dem smaragdgrünen Wasser ragende Inseln und Kalksteinen gleitet. Es bietet sich eine ideale Gelegenheit, sich im Meer zu entspannen und in die Schönheit der Natur einzutauchen. Das Abendessen mit frischen Meeresfrüchten wird von unserem erfahrenen Küchenchef zubereitet und an Bord serviert. Eine süße Nacht auf der Dschunke in Ihrer privaten Kabine.

Anmerkung: Unser Reiseführer wird Sie nicht in die Dschunke begleiten, trotzdem  steht ein gemeinsamer Englisch sprechender Reiseführer an Bord Ihnen zur Verfügung. 

 

Tag 08 Montag, 12. Januar 2015 : Halong Bucht (B, L, D)

Genießen Sie das Frühstück und den herrlichen Sonnenaufgang inmitten der traumhaften Inselwelt auf dem Sonnendeck am Morgen. Heute entdecken wir die Bucht weiter mit zahlreichen mystisch geformten Inseln. Das Mittag-  und Abendessen werden an Bord serviert. Übernachtung auf dem Boot.

Anmerkung: Unser Reiseführer wird Sie nicht in die Dschunke begleiten, trotzdem steht ein gemeinsamer Englisch sprechender Reiseführer an Bord Ihnen zur Verfügung. 

 

Tag 09 Dienstag, 13. Januar 2015 : Halong Bucht - Hanoi - Flug nach Hue (B)

Gegen Mittagszeit kehren wir zurück zum Hafen, wo wir ausschiffen und nach Hanoi abfahren. Transfer direkt zum Flughafen für den Flug nach Hue  (Abflug: 19:15 Uhr; Ankunft: 20:25 Uhr), der einzigen Kaiserstadt in Vietnam mit hundertjährigen Geschichte, die bis heute noch besteht. Übernachtung im Hotel in Hue.

Anmerkung: Ohne Reiseführer in Hanoi

 

Tag 10 Mittwoch, 14. Januar 2015 : Hue - Thuy Bieu Ökodorf (B, L)

Die heutige Besichtigung startet mit dem Kaisergrab des Kaisers Minh Mang, einem architektonischen Komplex, der aus 40 Konstruktionen (Palaste, Tempels, Pavillons, usw.) besteht. Der  Ausflug geht weiter mit einer  Bootsfahrt auf dem friedlichen Parfüm-Fluss. Am Ende der Fahrt besuchen wir die berühmte  Thien Mu Pagode  (Pagode der himmlischen Frau). Gegen Mittag erreichen wir das ruhige, am Parfümfluss gelegene Ökodorf Thuy Bieu, wo Sie das Mittagessen einnehmen werden. Am Nachmittag wird eine  Radtour  entlang der Dorfwege geplant, die sich durch mehrere Gemeinschaftshäusern, alte Tempel und insbesondere berühmte traditionelle Gartenhäuser schlängeln. Nach einem Tag voller Aktivitäten werden Sie sich mit einem angenehmen Fußbad mit Heilkräutern inkl. herrvoragender  Fußmassage  ausruhen. Zurück zum Hotel mit dem Auto. Übernachtung im Hotel in Hue.

 

Tag 11 Donnerstag, 15. Januar 2015 : Hue - Da Nang - Hoi An (B)

Den Vormittag widmen wir der kaiserlichen Zitadelle  - Erbe der letzten Kaiserdynastie Vietnams,  einer von Gräben ummauerten Festung, die im frühen 19. Jahrhundert errichtet wurde. Innerhalb dieser Mauern befindet sich die  Verbotene Purpurstadt  und die ehemalige Residenz der königlichen Familie. Den Nachmittag beginnen wir mit einer der atemberaubendsten Route Vietnams – mit der Mandarin-Straße Richtung Hoi An. Wir fahren über den  Hai Van Pass  (Pass der Meereswolken), eine bergige Autobahn, die einen herrlichen Blick über weiße Sandstrände und üppige Wälder eröffnet. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, eindrucksvolle Naturbilder mit Ihrer Kamera einzufangen!. Ankunft am Nachmittag in Hoi An. In diesem charmanten Städtchen bewahren sich die Einflüsse von verschiedenen Kulturen aus der Vergangenheit noch bis heute. Dies spüren Sie selbst beim Besuch der Altstadt Hoi Ans. Einer der spektakulären Ereignisse in dieser Stadt findet an jedem 15. Des Mondkalenderstatt: Das Vollmondfest  –  nach dem Sonnenkalender zwischen den 20. und 27. jedes Monats, zum Vollmond  –  hier werden alles elektrische Lichter ausgeschaltet und die ganze Altstadt versinkt im bunten Schein von Laternen. Übernachtung im Hotel in Hoi An.  

 

Tag 12 Freitag, 16. Januar 2015 : Hoi An - My Son - Hoi An (B)

Nach dem Frühstück holt unser Reiseführer Sie für den Transfer nach My Son, das Heilige Land des ehemaligen Reiches der Cham, der zwischen dem 4. und 12. Jahrhundert existierte, vom Hotel ab. My Son ist ein großer Komplex aus religiösen Reliquien, der mehr als 70 architektonische Bauwerke umfasst. Dazu gehören Tempel und Türme, die miteinander durch komplizierte Konstruktionen aus roten Ziegelsteinen verbunden sind. Die Hauptkomponente der Cham Architektur ist der Turm, errichtet, um die Göttlichkeit des Königs widerzuspiegeln. Zurück nach Hoi An am Nachmittag. Zeit zur Entdeckung auf eigene Faust (ohne Reiseführer). Übernachtung im Hotel in Hoi An.

 

Tag 13 Samstag, 17. Januar 2015 : Hoi An (B)   

Heute steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können die Altstadt besichtigen, sich günstig maßangefertigte Kleidung anschaffen, Laternenbau-Workshop erkunden, usw... Übernachtung im Hotel in Hoi An.

Anmerkung: Ohne Reiseführer und Fahrer

 

Tag 14 Sonntag, 18. Januar 2015 : Hoi An - Da Nang - Flug nach Ho Chi Minh (B)

Vormittag  für individuelle Entdeckungen auf eigene Faust zur Verfügung. Transfer am Nachmittag zum Flughafen für den Flug nach Ho Chi Minh (ehemals Saigon), die sich am Saigon Fluss befindet und bekannt ist für ihre eleganten Alleen und französische Kolonialbauten (Abflug: 12:30 Uhr; Ankunft: 13:45 Uhr). Übernachtung im Hotel in Ho Chi Minh.

Anmerkung: Ohne Reiseführer in Hoi An und Da Nang


Tag 15 Montag, 19. Januar 2015 : Ho Chi Minh Stadtrundfahrt (B,D)

Heute  erleben wir das geschäftige Treiben dieser Großstadt mit einer kleinen Rundfahrt. Dabei gelangen Sie in die  Notre Dame Kathedrale, das  Zentrale Postamt, zu dem Kriegsmuseum und dem lebendigen Ben Thanh Markt. Am Nachmittag stürzen wir uns in das geordnete Chaos der Chinesen-Straßen (China Town) mit dem Binh Tay Markt und der Thien Hau Pagode. Übernachtung im Hotel in Ho Chi Minh. Abends: Abendessen auf dem Saigon Fluss

 

Tag 16 Dienstag, 20. Januar 2015 : Ho Chi Minh - Cu Chi - Ho Chi Minh (B)

Abfahrt nach dem Frühstück nach Cu Chi, 60 km nordwestlich von Ho Chi Minh entfernt. Das Cu Chi Tunnelsystem wurde etwa im Jahr 1948 ausgebaut und diente als Versteck für die Vietcong-Kämpfer während des Vietnamkrieges. Der Aufbau der Tunnel dauerte 25 Jahre, bis eine kleine unterirdische Stadt mit Wohnbereichen, Küchen, Feldkrankenhäuser, Waffenfabriken und Kommandozentralen geschaffen wurde. Die Tunnel von Cu Chi beherbergten bis zu 10.000 Menschen, die jahrelang unter der Erde lebten, heirateten, und Kinder erzogen. Während des Krieges wurde das Gebiet schwer bombardiert. Ab 1988 sind zwei Abschnitte der Tunnel für Besucher geöffnet worden. Zurück in die Stadt am Nachmittag. Zeit zur freien Verfügung (ohne Reiseführer). Übernachtung im Hotel in Ho Chi Minh.

 

Tag 17 Mittwoch, 21. Januar 2015 : Ho Chi Minh - Ben Tre - Cai Be (B, D)

Am Morgen verlassen wir die quirlige Stadt und fahren zum Mekong Delta. Diese Region  ist auch mit ihren fruchtbaren Böden und scheinbar endlosen Reisfelder als „Reisschüssel“ Vietnams bekannt. In Ben Tre angekommen werden Sie sich auf ein kleines Boot begeben, um interessante Einblicke in den Alltag der Einheimischen entlang der Kanäle zu bekommen. Die Provinz ist vor allem für ihre grünen üppigen Kokosgärten und die lokale Spezialität Kokos-Bonbons bekannt. Während der Bootsfahrt  halten wir bei einer kleinen Ziegelei und einem Kokos verarbeitenden Betrieb an, wo Sie die traditionelle und handwerkliche Arbeit bestaunen können. Genießen Sie einen Spaziergang auf dem friedlichen Dorfweg und kosten dabei Honigtee und frisches Obst. Mit dem  Fahrrad bummeln wir weiter durch Kokosgärten, Reisfelder und Obstplantagen. Eine Bootsfahrt im Labyrinth aus Wasserstraßen, die von Palmen gesäumten sind, bringt uns zurück zum Pier. Weiterfahrt nach Cai Be. In Cai Be angekommen steuern wir ein charmantes Resort am Ufer des Mekong Flusses, die Mekong Lodge an. Nach der Ankunft entdecken wir die Umgebung des Lodge. Am Abend erwartet Sie eine  Kochdemonstration, bei dem erfahren Sie, wie man ein paar typische vietnamesische Gerichte zubereitet. Übernachtung im Mekong Lodge.

 

Tag 18 Donnerstag, 22. Januar 2015 : Cai Be - Can Tho (B)

Nach dem Frühstück begeben wir uns auf eine Bootsfahrt zur Insel Tan Phong. Die Insel mit ihren tropischen Obstgärten erkunden wir mit dem Fahrrad. Weiterfahrt nach Can Tho. In Can Tho besichtigen wir das antike Haus von Binh  Thuy. Übernachtung im Hotel in
Can Tho.

 

Tag 19 Freitag, 23. Januar 2015 : Can Tho - Flug nach Phu Quoc (B)

Im frühen  Morgengrauen rudern wir durch die verschlungenen Kanäle zum größten schwimmenden Marktes im Mekong Delta – der Cai Rang Markt, auf dem sich sehr viele Bauern und Händler in der Umgebung versammeln, um ihre Waren anzubieten. Hunderte motorisierte Sampans, die mit Reis, verschiedenen Früchten und Kunsthandwerken vollgeladen sind, bilden eine faszinierende und lebhafte Sequenz. Tauchen Sie in das geschäftige Markgeschehen ein und lassen Sie sich von seinem bunten Treiben verzaubern. Transfer zum Flughafen für  den Flug nach Phu Quoc, wo Sie einen entspannten Badeaufenthalt genießen (Abflug: 09:00 Uhr; Ankunft: 09:50 Uhr). Übernachtung im Hotel in Phu Quoc.

 

Tag 20 Samstag, 24. Januar 2015 : Phu Quoc (B)  

Badeaufenthalt und Übernachtung in Phu Quoc.

Anmerkung: Ohne Reiseführer und Fahrer

 

Tag 21 Sonntag, 25. Januar 2015 : Phu Quoc (B)

Badeaufenthalt und Übernachtung in Phu Quoc.

Anmerkung: Ohne Reiseführer und Fahrer

 

Tag 22 Montag, 26. Januar 2015 : Phu Quoc - Flug nach Ho Chi Minh (B)

Am Vormittag nehmen wir den Rückflug nach Ho Chi Minh (Abflug: 14:40 Uhr; Ankunft: 15:40 Uhr). Abholung und Transfer zum Hotel. Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel in Ho Chi Minh.

Anmerkung: Ohne Reiseführer

 

Tag 23 Dienstag, 27. Januar 2015 : Ho Chi Minh Abreise (B)

Freie Zeit zum Einkaufen bzw. zur Selbstentdeckung der Stadt bis zum Transfer zum Flughafen für den Flug nach Singapur. Das Hotelzimmer ist bis 12 Uhr verfügbar.

Anmerkung: Ohne Reiseführer