Frau. Grabriele K. - Deutschland

  • Gruppe: 3 Personen
  • Name der Reise: Eine Reise der Superlative
  • Datum: Reisedatum: 24.01.2015 - 07.02.2015
 

Liebe Frau Pham Nguyet Minh

 

Unsere wunderbare Reise euch Vietnam und Kambodscha liegt nun schon einige Zeit zurück und ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bedanken für die wunderbare Organisation. Wir haben die Länder auf sehr vielfältige Weise kennenlernen dürfen. Wir sind rundum sehr zufrieden mit der ganzen Reise.

 

Ich möchte aber noch ganz besonders hervorheben die ausgezeichneten Leistungen unseres Reiseführers in Siem Real, Herrn Seun Sen. Leider war unser Abschied in Phnom Penh sehr kurz und daher konnte ich ihm den Fragebogen nicht mehr mitgeben. Sen spricht ein sehr gutes, verständliches Englisch, er ist sehr kompetent  sowohl was das Wissen als auch die Vermittlung seiner Informationen betrifft. Er hat uns immer sehr geschickt an den Haupttouristenströmen vorbeigeführt und auf alle Fragen eine Antwort gehabt. Ein respektvoller Tourismus liegt ihm deutlich am Herzen. Es waren wunderbare Tage mit ihm zusammen.

 

Auch der Reiseleiter in der Halongbucht war motiviert und ausgezeichnet. Das haben wir sehr geschätzt.

 

Ich werde Ihre Organisation immer weiterempfehlen!!

 

P.S. Gerne würde ich mich bei Sen bedanken. Haben Sie vielleicht eine e-mail Adresse?

 

 

Mit besten Grüssen

Gabriele K.

 

Ausführliches Programm

 

Tag 01 - Sa., 24.01.2015: Ankunft in Hanoi      Singapore/Hanoi  SQ 176 - 11:35 Uhr

Nach der Ankunft in Hanoi werden Sie von unserem  Reiseführer empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht. Hanoi ist mit ihren romantischen Boulevards und kolonialen Häusern eine der reizvollsten Städte Asiens. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Das Hotelzimmer ist ab 14 Uhr verfügbar. Übernachtung im Hotel in Hanoi.

 

Tag 02 - So., 25.01.2015: Hanoi Stadtrundfahrt (F)

Der ganze Tag ist für die Entdeckung von Hanoi - der tausendjährigen Hauptstadt Vietnams - für Sie reserviert. Am Morgen besuchen wir das Ethnologische Museum, das eine wundervolle Sammlung von Kunstwerken aus dem ganzen Land und von 54 Volkstämmen inkl. raffinierten und bunten traditionellen Trachten der Bergvölker darbietet. Die Ausstellung wird weiter im Außengelände fortgesetzt: mit faszinierenden Nachbauten der typischen Häuser der Kinh Menschen, der größten Volksgruppe, bis zu den Nachbauten der Häuser der ethnischen Bevölkerung des zentralen Hochlandes Vietnams. Die  alte Pagode Tran Quoc  am Westsee steht ebenfalls auf dem Programm. Am Nachmittag entdecken Sie den konfuzianischen  Literaturtempel, erbaut im Jahr 1070  -  die erste königliche Universität Vietnams in 1076. Inmitten der quirligen Stadt Hanoi ist der Tempel mit seiner antiken Atmosphäre eine Oase der Ruhe. Hier erhalten Sie auch einen Überblick auf die 1000 jährige Geschichte des vietnamesischen Bildungswesens. Danach unternehmen wir einen kleinen Spaziergang in die berühmte Altstadt Hanois und besuchen den Hoan Kiem See, auch als Herz Hanois bekannt, und den Ngoc Son Tempel  (Jadeberg-Tempel). Schließlich können Sie sich mit einer Aufführung im Wasserpuppentheater entzücken. Übernachtung im Hotel in Hanoi.


Tag 03 - Mo., 26.01.2015: Hanoi - Ninh Binh (F)                                2.5 Fahrstunden                

Am Morgen fahren wir nach Ninh Binh. Nach der Ankunft in Van Long begeben wir uns dann auf ein Ruderboot, um das Naturreservat Van Long zu besuchen, das sich über 3000ha erstreckt und Heimat einer reichen biologischen Vielfalt ist. Die einstündige Bootsfahrt ermöglichen uns, die phantastischen Kalksteinfelsen entlang des Flusses zu bewundern. Von Bord gegangen werfen wir einen kurzen Blick auf Hoa Lu. Die antike Stadt war im 10. Jahrhundert Vietnams Hauptstadt. Wir halten an zwei alte Tempel an, der den Königen der Dinh- und Le Dynastie geweiht sind. Weiter fahren wir nach Tam Coc. Von Tam Coc aus fahren wir mit dem  Fahrrad  nach  Thung Chim, wo Sie ein kleines Boot nehmen, um verschiedene Vogelarten zu beobachten. Unterwegs machen wir einen Abstecher an der Bich Dong Pagode, die auf einem Hügel gelegen ist. Übernachtung im Hotel in Ninh Binh.

 

Tag 04 - Di., 27.01.2015: Ninh Binh - Halong Bucht (F,M,A)            4 Fahrstunden                

Abfahrt nach dem Frühstück zur  Halong Bucht. Unterwegs erfreuen Sie sich an der vielfältigen Landschaft, welches von Reisplantagen zu den verschlungenen Flüssen reichen und sehr typisch für das Delta des Roten Flusses ist. Ankunft an der Anlegestelle für Touristenboote in Halong gegen Mittagszeit. Wir gehen an Bord unserer traditionellen hölzernen Dschunke, um diesen spektakulären Ort zu entdecken. Das Mittagessen wird an Bord serviert, während die Dschunke durch zahlreiche aus dem smaragdgrünen Wasser ragende Inseln und Kalksteinen gleitet. Es bietet sich eine ideale Gelegenheit, sich im Meer zu entspannen und in die Schönheit der Natur einzutauchen. Das Abendessen mit frischen Meeresfrüchten wird von unserem erfahrenen Küchenchef zubereitet und an Bord serviert. Eine süße Nacht auf der Dschunke in Ihrer privaten Kabine.

Anmerkung: Der Reiseführer von Asiatica Travel wird Sie nicht in die Dschunke begleiten, trotzdem steht ein gemeinsamer Englisch sprechender Reiseführer an Bord Ihnen zur Verfügung. 

 

Tag 05 - Mi., 28.01.2015: Halong Bucht - Hanoi - Siem Reap (F)                    

Genießen Sie das Frühstück und den herrlichen Sonnenaufgang inmitten der traumhaften Inselwelt auf dem Sonnendeck am Morgen. Heute entdecken wir die Bucht weiter mit zahlreichen mystisch geformten Inseln. Gegen Mittagszeit kehren wir zurück zum Hafen, wo wir ausschiffen und nach Hanoi abfahren. Unterwegs machen wir einen kurzen Abstecher zur alten Pagode But Thap in der Bac Ninh Provinz. Transfer direkt zum Flughafen für den Flug nach Siem Reap  (Abflug:  19:00  Uhr; Ankunft:20:40 Uhr). Bei der Ankunft werden Sie von unserem Reiseführer willkommengeheißen und ins Hotel chauffiert. Übernachtung im Hotel in Siem Reap.

 

Tag 06 - Do., 29.01.2015: Siem Reap - Angkor Thom - Angkor Wat - Siem Reap (F)                             

Nach dem Frühstück geht es zum Südtor  von Angkor Thom, die “Großstadt“,  zur Besichtigung des berühmten Bayon Tempels gebaut im 12. Jahrhundert und dem Shiva Gott gewidmeten Baphoun Tempels  mit seinen etlichen Türmen, die mit meterhohen lächelnden Steingesichtern des einfühlsamen Gottes Lokeshvara verziert sind. Im weiteren Verlauf der Entdeckungstour führen wir Sie zu der Terrasse der Elefanten, die einst als königlicher Zeremonienhof diente, der  Terrasse des Leprakönigs  verziert mit gut erhaltenen Basreliefs und der  Terrasse des Phimean Akas  auch bekannt als Himmlischer Palast”. Am Nachmittag steht die  Angkor Wat Tempelanlage  auf dem Plan, die zu den größten religiösen Bauwerken der Welt gehört und von UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt ist. Der Tempelkomplex, der sowohl das nationale Wahrzeichen als auch Herz und Seele Kambodschas ist, bietet auf kulturelle Ebene alles, was das Entdeckerherz begehrt. Die Tagestour endet mit dem Erklimmen des  Bakheng Hügels, von dem aus ein herrlicher Sonnenuntergang bewundert werden kann. Übernachtung im Hotel in Siem Reap.


Tag 07 - Fr., 30.01.2015: Siem Reap - Banteay Srei - Small Circuit - Siem Reap (F)                             

Nach dem Frühstück geht es zu Banteay Srei, der Zitadelle der Frauen, einem wahren Meisterwerk der Khmerkunst. Aus rosafarbenen Sandstein erbaut und mit kunstvollen Ornamenten versehen, wird der Tempel Sie garantiert bezaubern. Auf dem Rückweg nach Siem Reap halten Sie am  Banteay Samre Tempel, zur selben Zeit wie Angkor Wat errichtet wurde. Den Nachmittag verbringen Sie am Small Circuit (kleiner Rundweg), mit folgenden Tempeln: Ta Prohm, überwuchert von imposanten Feigenbaumwurzeln und riesigen Kletterpflanzen; den Zwillingstempeln Thommanon und Chau Say Tevoda  mit ihrem harmonischen und kompakten Architektur;  Banteay Kdei, umrundet  von vier reliefgeschmückten Toren; Srah Srang,  “das königliche Bad”, das einst  für  rituelle Badezeremonien benutzt wurde; Ta Keo, bekannt unter dem Name “Berg mit goldener Spitze”. Übernachtung im Hotel in Siem Reap.

 

Tag 08 - Sa., 31.01.2015: Siem Reap - Tonle Sap - Prek Toal (F)                             

Der Morgen beginnt mit einer Bootsfahrt auf dem Tonle Sap See, der See ist 100km lang und somit der größte See in Kambodscha. Die einstündige Fahrt bringt Sie zu einem schwimmenden Fischerdorf, deren  Bewohner in Hausbooten leben. Danach werden Sie den  Volgelschutzgebiet Prek Toal  besichtigen, wo Sie gefährdete Wasservögel in ihrem natürlichen Umfeld beobachten können. Von Bord gegangen fahren wir zurück nach Siem Reap vorbei an idyllischen Landschaften und Dörfer am Spätnachmittag. Übernachtung im Hotel in Siem Reap. 

 

Tag 09 - So., 01.02.2015: Siem Reap - Phnom Penh (F)             7 bis 8 Fahrstunden                  

Am Morgen fahren Sie nach Kampong Thom, einem malerischen Städtchen östlich des Tonle Sap See. Vorbei an schönen idyllischen Landschaften erreichen Sie  Sambor Prei Kuk, die einstige Hauptstadt des Chenla Königreiches, die im frühen 7. Jahrhundert erbaut wurde. Durch Dörfer und Reisfelder geht die Fahrt weiter nach  Phnom Penh mit einem Zwischenstopp am  Prasat Kuhak Nokor Tempel aus dem 11. Jahrhundert. Übernachtung im Hotel in Phnom Penh. 


Tag 10 - Mo., 02.02.2015: Phnom Penh - Chau Doc (F)                            

Am Morgen besuchen Sie den  Königlichen Palast, den König Norodom im Jahre  1866 auf dem Gelände der alten Stadt errichten ließ, und die Silberne Pagode. Im Inneren des Königpalasts gelegen verdankt die Silberne Pagode ihren Namen ihrem Boden der mit 5000 Silberfließen ausgelegt ist. Die Schätze hier aufbewahrt werden, sind reich verzierte Buddhas aus 90 Kilogramm Gold, und ein kleiner Smaragdbuddha aus dem 17. Jahrhundert, der allerdings nicht aus Smaragd sondern aus Bakkaratkristall hergestellt wurde. Dann geht es weiter zur  Wat Phnom Pagode, das Herz von Phnom Penh. Dann nehmen Sie ein Schnellboot nach Chau Doc, wo Sie am späten Nachmittag ankommen. Einchecken im Hotel. Übernachtung in Chau Doc. 

Anmerkung: Wenn es unsere Zeit erlaubt, werden wir das Tuol Sleng Museum besichtigen.


Tag 11 - Di., 03.02.2015: Chau Doc - Can Tho (F)                                      4.5 Fahrstunden                   

Morgens paddeln wir zu einer schwimmenden Fischfarm, wo Sie die Fische füttern und erfahren können, wie die Bewohner in schwimmenden Häusern leben. Danach fahren wir zum Sam Berg, von dem aus   genießen wir einen herrlichen Überblick auf Chau Doc und die Grenze Vietnams zu Kambodscha.  Transfer nach  Can Tho. Unterwegs machen wir einen Abstecher im Storchenschutzgebiet von Bang Lang.  In Can Tho besichtigen wir das antike Haus von Binh Thuy (5 km von Can Tho entfernt). Übernachtung im Hotel in Can Tho. 


Tag 12 - Mi., 04.02.2015: Can Tho - Ben Tre (F,A)                                  2 Fahrstunden                   

Im  frühen Morgengrauen rudern wir durch die verschlungenen Kanäle zum größten schwimmenden Marktes im Mekong Delta - der Cai Rang Markt, auf dem sich sehr viele Bauern und Händler in derUmgebung versammeln, um ihre Waren anzubieten. Hunderte motorisierte Sampans, die mit Reis, verschiedenen Früchten und Kunsthandwerken vollgeladen sind, bilden eine faszinierende und lebhafte Sequenz. Tauchen Sie in das geschäftige Markgeschehen ein und lassen Sie sich von seinem bunten Treiben verzaubern. Weiterfahrt nach  Ben  Tre. Die Provinz ist vor allem für ihre grünen üppigen Kokosgärten und die lokale Spezialität Kokos-Bonbons bekannt.  In Ben Tre angekommen werden Sie sich auf ein kleines Boot begeben, um interessante Einblicke in den Alltag der Einheimischen entlang der  Kanäle zu bekommen. Während der  Bootsfahrt  halten wir bei einer kleinen Ziegelei und einem Kokos verarbeitenden Betrieb an, wo Sie die traditionelle und handwerkliche Arbeit bestaunen können. Genießen Sie einen Spaziergang auf dem friedlichen Dorfweg und kosten dabei Honigtee und frisches Obst. Mit einem "Xe Loi" oder Fahrrad bummeln wir weiter durch Kokosgärten,  Reisfelder und Obstplantagen. Danach radeln wir zum  Haus von Herrn Sau Khanh, der eine Sammlung von alter Keramik besitzt. Am Abend bereiten die Gastfamilie und Sie das Abendessen gemeinsam zu. Übernachtung bei Einheimischen in Ben Tre.

 

Tag 13 - Do., 05.02.2015: Ben Tre - Ho Chi Minh (F)                       2 Fahrstunden                    

Wir verlassen das Mekong und fahren nach Ho Chi Minh (ehemals Saigon), die sich am Saigon Fluss befindet und bekannt für elegante Alleen und französische Kolonialbauten ist. Am Nachmittag erleben wir das geschäftige Treiben dieser Großstadt mit einer kleinen Rundfahrt. Dabei gelangen Sie in die Notre Dame Kathedrale, das  Zentrale Postamt  und zu den lebendigen  Ben Thanh Markt. Danach  besichtigen wir den Wiedervereinigungspalast, früherer Unabhängigkeitspalast des südvietnamesischen Präsidenten in den sechziger Jahren. Das historische Gebäude wurde auf einem etwa 15 Hektar großen Gelände im Zentrum der Stadt erbaut. Der Palast war der Ort, an dem das Ende des Vietnamkrieges besiegelt wurde. Übernachtung im Hotel in Ho Chi Minh.


Tag 14 - Fr., 06.02.2015: Ho Chi Minh - Cu Chi - Ho Chi Minh (F)                        

Abfahrt nach dem Frühstück nach Cu Chi, 60 km nordwestlich von Saigon entfernt. Das  Cu Chi Tunnelsystem wurde etwa im Jahr 1948 ausgebaut und diente als Versteck für die Vietcong-Kämpfer während des Vietnamkrieges. Der Aufbau der Tunnel dauerte 25 Jahre, bis eine kleine unterirdische Stadt mit Wohnbereichen, Küchen, Feldkrankenhäuser, Waffenfabriken und Kommandozentralen geschaffen wurde. Die Tunnel von Cu Chi beherbergten bis zu 10.000 Menschen, die jahrelang unter der Erde lebten, heirateten,  und  Kinder erzogen. Während des Krieges wurde das Gebiet schwer bombardiert. Ab 1988 sind zwei Abschnitte der Tunnel für Besucher geöffnet worden. Zurück nach Ho Chi Minh. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung (ohne Reiseführer). Übernachtung im Hotel in Ho Chi Minh.


Tag 15 - Sa., 07.02.2015: Ho Chi Minh Abreise (F)                  

Transfer  am Morgen  zum Flughafen für den  Flug nach Manila. Das Hotelzimmer ist bis 12 Uhr verfügbar.

Anmerkung: Ohne Reiseführer